Archive for the ‘22 Der zweiundzwanzigste Monat’ Category

Wenn der Sommer naht, …

Donnerstag, Mai 3rd, 2012

… will man schließlich vorbereitet sein. Gute Laune trägt zweifellos dazu bei.

Mila trägt Sonnenbrille.

Grelle Farben sind dieses Jahr hipster!

Inhouse-Gartenarbeit …

Sonntag, April 29th, 2012

… finde ich gut.

Mila gießt Blumen.

Hat bestimmt Durst, die Palme.

Beim Designen von Spielplätzen …

Samstag, April 28th, 2012

… sollte man darauf achten, die Treppenstufen auf einen Kletterturm nicht allzu glatt zu gestalten. Aber was soll ich sagen: Ich habe es trotzdem hinauf geschafft.

Mila auf dem Kletterturm

Hier lang ist's viel kürzer.

Wassermoleküle sind magnetisch, denn …

Donnerstag, April 26th, 2012

… sie wirken anziehend auf mich.

Mila am Brunnen in Höxter.

Andere Kinder schmeißen doch auch Steine rein ...

Das Angrillen 2012 …

Sonntag, April 22nd, 2012

… ist ja nun schon einige Tage her. Da wird mächtig gefuttert und angestoßen. Nunja, zumindest bei den Erwachsenen. Wir, als Nachwuchs, beschäftigen uns mit wichtigerem. Das Anbuddeln 2012. Eliah und ich haben da schon mal begonnen.

Buddeln mit Mila und Eliah.

Dürften wir wohl bitte einen Spaten haben?

Um einen Tunnelblick zu bekommen, …

Samstag, April 21st, 2012

… reicht es eigentlich, sich vor oder in selbigen zu begeben.

Mila im Tunnel.

Etwas niedrig, aber geht schon.

Father and Daughter …

Montag, April 16th, 2012

… gibt es als Titel ja schon. Wir werden uns da etwas anderes ausdenken müssen. Bis uns etwas passendes eingefallen ist, üben wir noch ein wenig.

Mila und Papa an der Gitarre.

Klingt ja ganz schön.

Solange meine Eckzähne fehlen, …

Donnerstag, April 12th, 2012

… sieht dieses Lächeln irgendwie künstlich aus. Ich habe aber das Gefühl, als würde das nicht mehr all zu lange dauern.

Mila lacht.

Ich werde es Mama und Papa heute Nacht erzählen ...

Schokoladeneier …

Samstag, April 7th, 2012

… esse ich gerne in einem Stück. Grimassen dabei sind physikalisch bedingt. Euch allen ein frohes Osterfest.

Mila zieht Grimassen.

Fällt kaum auf. Dazu noch etwas zur Ablenkung.